Lehrgang Berufsmasseurin in 36 Wochen anerkannt selbständig, START: 14.02.2022 - Plätze beschränkt - jetzt buchen // Gemäss Beschluss des Bundesrates vom 17.12.2021 gelten in der Schweiz verschärfte Massnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus. In sämtlichen Innenräumen der MASSAGE-FACHSCHULE ZÜRICH gelten Masken- sowie Zertifikatspflicht 3G oder 2G. Die Lernenden der Ausbildungen und Weiterbildungen werden weiterhin, wie gewohnt per E-Mail oder Teams über die Durchführung der einzelnen Lehrgänge und Kurse informiert. Alle weiteren Informationen sind im Schutzkonzept ersichtlich. WICHTIG: Das Zertifikat muss während der ganzen Anwesenheit in den Innenräumen gültig sein. Diese Massnahmen sind vorerst bis 24.01.2022 befristet. . Informationen +41 (0)43 233 99 70

COVID - Guter Nebenjob aktueller den je!

Die beste Massageausbildung der Schweiz - mehr lesen

Weiterbildungen/Zertifikatskurse >

Manuelle Lymphdrainage

Kurstage

Tageskurs: 3 Tage

Unterrichtszeit

Tageskurs: 09:30 - 16:30 Uhr

Unterrichtsart

Präsenzunterricht

Abschluss

Zertifikat und
EMR*-Zertifkat

Die manuelle Lymphdrainage ist eine Spezialmassage, die mit sanften, pumpenden Grifftechniken das Gewebe entstaut und erschlafftes Bindegewebe regeneriert.
Bei der Lymphdrainage wird weder geknetet noch geklopft. Grundsätzlich kommen weder Öle noch Cremes zum Einsatz. Hier geht es nicht darum Verspannungen zu lockern, sondern den Lymphfluss in Schwung zu bringen.
Ursprung
Die manuelle Lymphdrainage wurde vom dänischen Physiotherapeuten Emil Vodder entwickelt. Er arbeitete vor rund 80 Jahren in Südfrankreich in einem Institut für physikalische Therapie. Dort beobachtete er, dass Kurpatienten mit chronischen Erkältungskrankheiten oft stark geschwollene Lymphknoten am Hals aufwiesen. Vodder massierte - entgegen der damaligen Lehrmeinung - die vergrößerten Halslymphknoten eines jungen Mannes mit vorsichtigen Dreh- und Pumpbewegungen. Der junge Mann wurde gesund. Aus dieser Erfahrung heraus entwickelte Vodder die manuelle Lymphdrainage.


Wirkung
Mit Hilfe der Lymphgefäße wird Wasser aus dem Gewebe abtransportiert und in die Blutgefässe zurückgebracht. Wenn das Lymphsystem in seiner Funktion gestört ist, staut sich das Körperwasser im Gewebe und es kommt zu Schwellungen (Ödemen). Das Therapiekonzept der Lymphdrainage hat zum Ziel, das gestörte Gleichgewicht zwischen der Menge von Gewebeflüssigkeit und der Leistungsfähigkeit der Lymphbahnen wiederherzustellen. Gleichzeitig soll das Immunsystem angeregt werden. Die Lymphdrainage gehört, wie die Klassische Massage und die Bindegewebsmassage, zu den manuellen Therapieformen. Die Lymphdrainage eignet sich vor allem für Beschwerden, bei denen es zu Wasseransammlungen im Gewebe kommt.

Inhalte

  • Grundgriffe der manuellen Lymphdrainage
  • Aufbau einer Lymphdrainage in der Gesundheitspraxis
  • Standardisierte Abläufe in der Gesundheitspraxis
  • Gesichts- und Dekoltee-Lymphdrainage
  • Vorsichtsmassnahmen und Kontraindikationen
  • Grundlagen der Anatomie des Lymphsystems

Voraussetzungen

  • Grundkurs klassischer Massage
  • Freude am Umgang mit Menschen
  • Offen für Neues
  • Teamgeist
  • Mindestalter 18 Jahre

Hier Buchen